Journalistin und Filmautorin, u.a. für:

Hater sagen ich wäre eine muslimische, genderwahnsinnige Asyltouristin, welche die Lügenpresse islamisiert. Das stimmt! Als Filmemacherin und Journalistin arbeite ich u.a. für CNN, ARD, Deutsche Welle und funk. Seit einigen Jahren wird meine Arbeit u.a. von deutschen Steuergeldern bezahlt, womit ich endlich die perfekte Balance schaffe zwischen “nimmt uns die Jobs weg” und “liegt dem Steuerzahler auf der Tasche”.

Meine professionellen Schwerpunkte sind: alles, was mich nervt. Deshalb arbeite ich viel zu (antimuslimischem) Rassismus und Genozid, mache Medienkritik und muslimischen Feminismus. Also genau die Themen, die Siegfried aus Luckenförde gemacht hätte, wenn wir Auslända nicht seinen Job geklaut hätten.

Dokumetarfilme, Street Art, Museumsausstellungen, Datenjournalismus: ich habe schon vieles gemacht, um besondere Geschichten zu erzählen. Und ich habe dabei 10 Jahre Erfahrung.

Während des Genozids gegen Bosniaken bin ich als Flüchtling im gemütlichsten Container Deutschlands aufgewachsen. Bis ich “zurück” in ein Land musste, das ich gar nicht kannte – Bosnien. In den Ruinen Sarajevos studierte ich Journalismus und füllte meine Adrenalinsucht durch abenteuerliche Auslandsaufenthalte im exotischen Bonn, Berlin und Potsdam – bei Deutsche Welle, der EMS Journalistenschule und im Bundestag (know your enemy). Trotz erflogreicher Karriere in bosnischen Medien zog mich mein Herz 2015, nach fast 20 Jahren in Bosnien, wieder nach Deutschland.

Ich beherrsche also Deutsch, Englisch, Bosnisch auf muttersprachlichem Niveau, sowie Spanisch auf “José Armando, ich bin nicht deine Mutter”-sprachlichem Niveau. Stan Muñeca Brava y Esmeralda.

In Deutschland arbeite ich weiterhin als Journalistin und Filmemacherin, habe mittlerweile auch eine Kolumne und habe Perspective Collective, ein Kollektiv von JournalistInnen mit Flucht- und Migrationsgeschichte gegründet. Zuvor gründete ich u.a. auch mein eigenes Webmagazin für politische Kunst und Kultur. Ohne Marketing und Promo habe ich mit meiner selbstgebastelten Seite aus meinem Kinderzimmer in Sarajevo bis zu 120.000 Menschen pro Beitrag erreicht.

Bald kommt mein Buch über antimuslimischen Rassismus in der Sprache (und ja, ich hatte auch schon die Idee, einfach eine x-beliebige Ausgabe der BILD copy-paste abzudrucken aber es gibt leider noch weitere schlechte Beispiele und BILD dissen schafft schon die BILD selbst).

Ich bin Stipendiatin der Deutschlandstiftung Integration unter Schirmherrschaft von Dr. Angela Merkel, war Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, der Stadt Sarajevo, der Ikre Stiftung und der Konrad-Adenauer-Stiftung (ich war jung und brauchte das Geld). Ich habe ein abgeschlossenes Journalismusstudium (Universität Sarajevo), einen Master in Medienwissenschft (Humboldt Universität Berlin) und gefühlt tausend Weiterbildungen hinter mir.

Als Speakerin, Workshopleiterin, Moderatorin bin ich auch unterwegs: zum Beispiel habe ich bei der letzten re:publica gleich zwei je einstündige Vorträge gehalten, weshalb ich danach auch ins Auswahlteam eingeladen war. Ich war auch Teil einer tollen Podiumsdiskussion bei der Jahreskonferenz von Netzwerk Recherche, habe mehrere Veranstaltungen moderiert – live sowie online. Außerdem bin ich durchs Land gereist um Workshops zu diversen Themen zu geben (von muslimischem Feminismus bis hin zu diskriminierungssensibler Sprache) – u.a. für Der Spiegel/VOCER, die Friedrich-Ebert-Stiftung oder PQ Medien. Meine Workshops, Vorträge, Moderationskünste könnt ihr auch gern buchen – kleiner Reminder am Rande 🙂

In meiner Freizeit mache ich gerne Skydiving, spiele in einer Punkband, steche mir selbst Tattoos und denke mir Lügen über meine Freizeit aus. Mit anderen Worten: ich sitze zuhause mit Chips und Netflix. Mit noch andereren Worten: Chips und vireninfizierte russische Streamingseiten, weil Netflix teuer ist. Also gebt mir Jobs 😉

Finde mich auch auf diesen Seiten:

Twitter

Steady

Instagram

Speakerinnen

Freischreiber